Montag, 26. November 2012

Fotografieren mit dem Windows Phone 8X by HTC

Mein Hauptaugenmerk lag, nachdem ich mich den wichtigsten Funktionen gewidmet habe, auf den visuellen Funktionen. Das heißt, ich betrachte hier nun die Kamera.

Zunächst etwas grundsätzliches. Von der Auflösung/Bildgröße her können heutige Handykameras durchaus mit Digitalkameras zumindest im Einstiegs- oder auch Bridgesegment mithalten. So liefert der im WP 8X verbaute Sensor eine Bildgröße von maximal 8Megapixel. Allerdings ist es schwierig in die kleinen Gehäuse (das WP 8X ist immerhin nur 10,12mm also knapp über einen Zentimeter dick) gute Optiken zu verbauen. Vor allem das Fehlen eines optischen Zooms fällt daher immer wieder auf. Nun, für ein paar Schnappschüsse sollte die eingebaute Kamera jedenfalls nützen. Aber was geht darüber hinaus?

Zuerst einmal die "harten Fakten": Das WP 8X verfügt über zwei Kameras - eine Hauptkamera und eine Frontkamera. Die Hauptkamera arbeitet mit folgenden Bildgrößen für Fotos:

  • 3264 × 2448 Pixel (4:3)
  • 3264 × 1836 Pixel (16:9)
  • 2592 × 1952 Pixel (4:3)
  • 2592 × 1458 Pixel (16:9)
  • 2048 × 1536 Pixel (4:3)
  • 2048 × 1152 Pixel (16:9) und
  • 640 × 480 Pixel (4:3)
Die Frontkamera bietet folgende Bildgrößen an:
  • 1920 ×1080 Pixel (16:9)
  • 1440 ×1080 Pixel (4:3) und
  • 640 × 480 Pixel (4:3)
Wenden wir uns als erstes der Hauptkamera zu. Sie hat eine feste Blende mit F2.0 und ein Objektiv mit einer festen Brennweite von 28mm. Zoomen geht also nur mittels Digitalzoom. Die folgenden Beispiele wurden alle mit der Standardgröße 6M (3264 × 1836) aufgenommen und am Rechner verkleinert um die Ladezeiten zu minimieren.






Die Qualität der Bilder ist unter den gegebenen Umständen gut bis sehr gut. Die Farbtreue ist ebenfalls brauchbar. An das ungewohnte Seitenverhältnis hat man sich schnell gewöhnt. Das vierte Foto ist das einzige, das ich mit der maximal möglichen Bildgröße und damit mit einem Seitenverhältnis von 4:3 aufgenommen habe. Unterschiede im Detailgrad sind erwartungsgemäß nicht vorhanden.

Ein großes Interesse meinerseits gilt der Makrofotografie. Auch damit habe ich das Windows Phone 8X gequält:





Es ist zwar gewagt, hier bereits von Makrofotografie zu sprechen, aber ich finde die Ergebnisse dennoch durchaus beeindruckend. Es bedarf allerdings etwas Geduld, sich an den minimalen Abstand heranzutasten, auf den noch fokussiert werden kann. Dafür wird man aber mit sehr schönen Aufnahmen belohnt.

Ich habe ihn bereits erwähnt, den Digitalzoom. Dieser kann Prinzipbedingt nicht dasselbe leisten, wie das ein Zoom-Objektiv vermag:


Man sieht hier recht deutlich, dass mit Interpolation gearbeitet wird. Hier stoßen wir also letztlich an die Grenzen der eingebauten Kamera das WP 8X.

Alles in allem kann ich zur Hauptkamera sagen, dass meine Erwartungen übertroffen wurden. Zwar kann das WP 8X nicht mit einer guten Bridge-Kamera mithalten, aber es ist mehr als nur eine Notlösung, wenn man keine "echte" Kamera zur Hand hat.

Richten wir nun unsere Aufmerksamkeit auf die Frontkamera des Windows Phone 8X by HTC. Diese bietet zwar nur eine Bildgröße von maximal 2,1Megapixel, wartet jedoch mit einem Weitwinkelobjektiv auf, das ich allerdings (bislang?) mangels Motiv - meine Mitmenschen sind alle immer so Kamerascheu - nicht testen konnte. Wer sich aber fragt, wie der Bücheronkel respektive DG8VE denn aussieht, dessen Neugier wird nun befriedigt.


Dieses Foto ist zwar keine Meisterleistung - was aber eher am Fotograf denn an der Kamera liegt - aber es zeigt, dass auch die Frontkamera ordentliche Bilder zustande bringt. Wenn man sich die Höhe des Bildes in Relation zu meinem Gesicht ansieht, dann kann man sich schon vorstellen, dass vier Personen locker Platz finden, gerade wenn man bedenkt, dass mein Arm nicht ganz gestreckt ist. Was ich auch sehr positiv finde, ist die Gesichtserkennung, die mit der Frontkamera zusammen gestartet wird, und die dafür sorgt, dass immer das Gesicht fokussiert ist, so kann man das Weitwinkelobjektiv auch bequem für mehr einsetzen, als nur möglichst viele Personen auf das Foto zu bekommen, nein, man kann sich zum Beispiel auch selbst vor einer Landschaftskulisse fotografieren.

Abschließend lässt sich sagen, dass ich von den Kameraeigenschaften was Fotos anbelangt positiv überrascht bin. Im nächsten Bericht wird es dann um bewegte Bilder und das Display gehen.

...to be continued...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Feedback zu unserem Blog!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...