Dienstag, 6. Mai 2014

Drei Fotoalben zum Abschied

Leider bleibt es nicht aus, dass wir auf der Arbeit Leute verabschieden, weil sie mit ihrer Doktorarbeit fertig geworden sind oder weil sie eine neue Arbeitsstelle gefunden haben. Auch wenn ein Abschied meist traurig ist, so finde ich es dann meist schöner, sich wenigstens "richtig" verabschieden zu können. Dazu verschenke ich gern ein Fotoalbum mit Fotos aller Kollegen, zusätzlich bietet sich auch jedem die Gelegenheit, noch ein paar Worte neben dem Foto von sich etwas zu schreiben. Der Verabschiedete kann sich so an die Kollegen erinnern - hoffentlich im Guten. :)


 



Für solche Gelegenheiten haben wir wieder mal ein paar Fotoalben gebunden, dieses Mal in einem quadratischen Format von ca. 25 x 25 cm. Das ist eine sehr gute Größe, bei der man Fotos sowohl im Quer- als auch im Hochformat einkleben kann, und meistens ist auch noch genug Platz, dass man etwas zu seinem Foto schreiben kann.


Die Alben sind in klassischer Fadenheftung gebunden, der Einband ist ein Halbgewebeband. Die Anleitungen dazu findet ihr auf unserem Blog.
Das Leinen für den Buchrücken ist ein schönes Lila, das allerdings bei der Wahl des Kapitalbands etwas Schwierigkeiten bereitete. Am Ende haben wir aber doch was Passendes gefunden.
Die Papiere für den Einband haben wir in unserem Lieblingspapierladen vor Ort gekauft, wo die Auswahl an Papier viel besser zu begutachten ist als im Online-Shop. Welch' ein Glück, dass wir nicht weit weg wohnen - oder manchmal vielleicht auch fatal, unsere Sammlung an schönen Papieren wächst beständig. ;)
Zwei von den Alben haben wir mit dem gleichen Papier eingebunden und die Alben unterscheiden sich nur darin, dass eines davon Leinenecken hat. Wie man das macht, hat meine bessere Hälfte euch HIER schon einmal gezeigt.


Nun fehlen nur noch die Fotos. Das ist manchmal auch nicht so einfach - es gibt immer jemand, der sich auf Fotos ganz furchtbar findet und nicht im Album auftauchen möchte. Das finde ich immer schade, aber meistens kann ich die Person zumindest dazu überreden, etwas ins Album zu schreiben, auch ohne Foto.


Wie findet ihr unsere Fotoalben? Taugen sie zum Verschenken?

Bis bald,
die Basteltante




Material: Japanpapier Metallic bzw. Papier mit Kreisen, Leinen und Kapitalband vom örtlichen Papierladen
Anleitung für einen Halbgewebeband
Anleitung für Leinenbezogene Ecken

Kommentare:

  1. wow, die sind wirklich total schön geworden!!

    AntwortenLöschen
  2. aber unbedingt!!!
    Wunderschön.
    LG
    Lisa

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Feedback zu unserem Blog!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...